Zum Inhalt springen
Holocaust Foto: Philipp da Cunha

27. Januar 2021: Weil Erinnerung unsere Pflicht ist! #weremember

Heute vor 76 Jahren wurde das Konzentrationslager Ausschwitz befreit. Seitdem ist es unsere Aufgabe diese menschenverachtenden Taten nicht zu wiederholen und aktiv daran zu erinnern.

Es ist selbstverständlich, dass wir Antisemitismus bekämpfen. Unser heutiger Kampf für die Demokratie ist eine Pflicht, aber dennoch nicht mit dem Geschehen in Relation zu setzen.

Fakt ist, dass wir wahrscheinlich in wenigen Jahren nicht mehr die Chance haben werden, mit Zeitzeug*innen ins Gespräch zu kommen. Achtet die Möglichkeit, dass wir heute noch mit diesen Personen über das Geschehene sprechen können.

Im Zuge des heutigen Gedenkens gibt es auch online verschiedene Informationsmöglichkeiten. Beispielsweise überträgt der Deutsche Bundestag um 11 Uhr eine Gedenkstunde mit verschiedenen Gastredner*innen und der BR am Abend verschiedene Dokumentationen und Gespräche, die auch später in der Mediathek abrufbar sind. Mehr Informationen dazu unter: https://t1p.de/joh8

Vorherige Meldung: Landtagssitzung kompakt: Startschuss für die regulären Sitzungen in Schwerin

Nächste Meldung: Redebeitrag: Förderung des Klimaschutzes in Mecklenburg-Vorpommern

Alle Meldungen