Zum Inhalt springen
CS_1 Foto: Philipp da Cunha

18. Dezember 2020: Weihnachtliche Baustellenbesuche in der Barlachstadt

Gestern war ich zusammen mit meinem SPD-Fraktionskollegen Hans-Georg Kleinschmidt (Stadtvertretung von Güstrow) in der Stadt unterwegs, um zwei Baustellen zu besuchen und an die dortigen Arbeiter eine kleine Aufmerksamkeit zu übergeben.

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es wahrscheinlich nochmal doppelt so anstrengend auf einer Baustelle tätig zu sein. Nichtsdestotrotz befinden sich einige Baustellen in Güstrow aktuell im Endspurt, sodass wir es uns nicht nehmen lassen wollten einen leckeren Christstollen bei den Mitarbeitern persönlich vorbei zu bringen.

Zunächst haben wir deswegen beim Spaldingsplatz vorbeigeschaut. Der Platz wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Nun wurden ca. eine Millionen Euro aufgewendet, um die komplette Stellfläche - mit Fahrbahnen, Gehwegen und den Parkplätzen - vollständig zu sanieren. Im kommenden Jahr wird dann zusätzlich ein neuer Spielplatz aufgebaut.

Anschließend ging es für uns zum Neubau der Thomas Müntzer Schule in der Wendenstraße. Bereits im Januar 2021 wird dort mit der Fertigstellung gerechnet, damit die ca. 300 Schüler*innen endlich genügend Platz in einem modernen Gebäude finden. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von 8,5 Millionen Euro. Der dreigeschossige Neubau wird Klassen- und Projekträumen sowie eine multifunktionale Aula zur Verfügung stellen.

Es ist schön zu sehen, wie sich die Barlachstadt immer weiter entwickelt und dies vor allem nachhaltig passiert. Welche Bauprojekte sollten Euer Meinung nach dringend angegangen werden?

Vorherige Meldung: Rückblick: Dringlichkeitssitzung im Landtag von MV #LT12/20 (Teil 2)

Nächste Meldung: Pressemitteilung: Historisches Feldsteinpflaster an der Altan-Mauer am Schloss Güstrow gefunden

Alle Meldungen