Zum Inhalt springen
TdDE Foto: Philipp da Cunha

3. Oktober 2020: Deutschland vereint: Tag der Deutschen Einheit ❤️

Heute vor 30 Jahren wurden die DDR und die BRD wiedervereint. Ein Prozess, der andauert und niemals in Vergessenheit geraten wird. Mittlerweile gilt die Bundesrepublik als eine wichtige europäische und politisch zuverlässige Kraft.

In den vergangenen Monaten haben wir nicht nur auf Landesebene, sondern ebenso bundesweit bewiesen, wie souverän wir mittlerweile mit schwierigen Situationen umgehen können. Die Corona-Pandemie war und ist eine besondere Herausforderung und trotz vorhandener Ungewissheit ist der gesellschaftliche Zusammenhalt unbestritten. 🧩

Wie mein Parteikollege Frank Junge - in einem heute erschienen Interview - mitteilt, können wir durchaus die Wiedervereinigung in Deutschland als gelungen betrachten und darin einen Grund zum Feiern sehen. Nichtsdestotrotz gibt es noch Punkte, die wir politisch nachbessern müssen. Wir wollen weiterhin die Armut senken ↘️, die Löhne angleichen, die Wirtschaft stärken 📈 und gleichermaßen mehr Personen aus den neuen Ländern in höheren Positionen sehen. Es sollte keine Differenzierung mehr zwischen Ost und West geben – Gerechtigkeit und Gleichberechtigung als Selbstverständlichkeit. Wir leben in einem geeinten Land. 🤝

In diesem Sinne wünsche ich auch dem schönsten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern alles Gute zum 30. Geburtstag! Ich freue mich sehr, ein Teil des Landesparlaments zu sein und so mit meinen Kolleg*innen viele politische #Innovationen voranbringen zu dürfen.

🔻Hier geht es zum Beitrag mit Frank Junge, unserem Vorsitzenden der Landesgruppe Ost der SPD-Bundestagsfraktion: https://t1p.de/psut

Vorherige Meldung: Zu Gast zur feierlichen Verleihung an der Fachhochschule in Güstrow

Nächste Meldung: Part IV: Zum vierten Mal Gastredner bei Jugendweiheveranstaltung in Güstrow

Alle Meldungen