Zum Inhalt springen
Corona MV Foto: Philipp da Cunha

23. April 2021: Das Bundesinfektionsschutzgesetz tritt ab Samstag in Kraft! Covid-19 Update #56

Ab dem 24. April tritt das Infektionsschutzgesetz auf Bundesebene in Kraft. Das betrifft auch Mecklenburg-Vorpommern.

Baumärkte: Diese müssen von Samstag an schließen. Auf dem MV-Gipfel letzte Woche war noch eine Öffnung dieser vorgesehen. Diese wird nun durch das Bundesgesetz zurück gezogen.


Einkaufen: In Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 100 und 150 ist es nur möglich mit einem max. 24 Stunden alten negativen Corona- Test und einem zuvor vereinbarten Termin möglich einkaufen zu gehen.


Ausgangsbeschränkungen: Das Bundesgesetz sieht eine Sperre zwischen 22:00 bis 05:00 Uhr vor. Zuvor waren diese bereits eine Stunde früher in Kraft. Es bleibt allerdings erlaubt alleine joggen oder spazieren zu gehen bis Mitternacht.


ÖPNV: Im öffentlichen Personennahverkehr ist die Beförderung nur mit einer FFP2 Maske erlaubt. Diese muss nun auch beim Friseurbesuch getragen werden. OP-Masken sind nicht mehr ausreichend.


Außenbereiche: von Zoos, Tierparks und Botanischen Gärten bleiben weiterhin geöffnet. Allerdings ist für den Besuch von einer 7-Tage-Inzidenz über 100 nun auch ein negativer Corona-Test notwendig.


Schulen: Die Schulen werden in MV erst wieder geöffnet sofern die 7-Tage-Inzidenz eine Woche lang im gesamten Bundesland unter 100 liegt. Dann tritt ein Stufenplan für die Rückkehr in den Präsenzunterricht in Kraft.


Vorherige Meldung: Pressemitteilung: ASB Pflegeheim "Am Weinberg" in Güstrow erhält Fördermittel

Nächste Meldung: Der Welttag des geistigen Eigentums...

Alle Meldungen